Tierhilfe Wolfsburg e.V.
 

Herzlich willkommen bei der Tierhilfe Wolfsburg e.V.

News  2020


Wir hoffen auch in diesem Jahr auf eine Niedersächsische Katzenkastrationsaktion.  Wie groß der Bedarf ist, konnte man die Jahre zuvor erkennen: Die Aktion war jeweils für 2 Monate angesetzt und die Mittel bereits nach knapp 2 Wochen aufgebraucht.

Unsere Einsätze erstrecken sich über Wolfsburg bis Richtung Brome und Helmstedt sowie Oebisfelde und Umgebung. So kam es 2018 zu 126 Kastrationen plus ärztliche Versorgung, Chip und Registrierung; 2019 zu 73 dieser Aktionen.

 Aktueller Stand 2020

 120 Streuner 

kastriert, gechipt, registriert, bei Bedarf gepflegt und anschließend ausgewildert bzw. vermittelt

 

*** Info ***

Bitte helft uns zu helfen!!!

https://betterplace.org/p82047…

*** *** ***

Die sommerlichen Temperaturen bergen Gefahren für unsere Tiere.

Bitte seid aufmerksam!!!

Heißer Asphalt!!!

Todesfalle Pool!!!

Hitzefalle Auto - siehe unter Dies & Das!!!

*** *** ***

Wir benötigen dringend Eure Unterstützung!!!

Die Monate März, April, Mai und Juni haben uns mit 9.000€, 5.000€ und 2 x 7.700€ allein an Arztkosten ganz schön zugesetzt.

Viele unserer zu kastrierenden Streuner (bis dato unglaubliche 120!!!) benötigen zusätzliche medizinische Versorgung und Pflege.

Und unsere Pflegestellen sind mit zahlreichen (werdenden) Mamas belegt, welche gut versorgt und in Sicherheit ihre Kitten bekommen und aufziehen dürfen. 

D.h. neben all den Arztkosten fallen derzeit auch hohe Pflegekosten an.

Daher benötigen wir wirklich dringend jeden Cent!!!

Bitte spendet alle fleißig weiter und helft uns zu helfen!!!

Wir danken Euch von Herzen im Namen all unserer Schützlinge!!!



05. August 2020

Unser Flaschenbaby entwickelt sich übrigens prächtig. Habt Ihr eine Idee, wie wir das Mäuschen nennen sollten?


03. August 2020

- Kurzer -

Gestern rief uns ein liebes Mädel an und bat uns um Hilfe.

In ihrem Dorf lebe ein Mann , der ein ein Katzenbaby hätte, das gerade so noch schnurren könne.

Dort angekommen ließ der stark alkoholisierte Mann uns ins Haus und wir sahen das Häufchen Elend in der Ecke sitzen. Eher tot als lebendig.

Wir konnten den kleinen Kater sichern und er befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung.


31. Juli 2020

Gestern wurden Spleeny's Babys geboren.

Herzlich willkommen!!!

Spleeny war eine der Oebisfelder Katzen, so wie auch Frankenweeny.


31. Juli 2020


31. Juli 2020

- Eine Zeit voller Helden - 

Unser Sommermärchen!

Es gibt so viele Dinge, die Euch alle zu Helden machen! Ihr seid Helden für uns und ihr seid Helden für die Tiere!

Da war dieser kleine Junge, der all seinen Mut zusammen nahm, um den kleinen Kater "Fruchtzwerg" zu retten. Das Bild, wie dieser kleine Junge den winzigen, ausgemergelten Kater in ein Handtuch gewickelt an seinen Körper drückt, werden wir niemals vergessen. Mit sorgenvollem Blick und Tränen in den Augen. An ihm sollten sich einige Menschen ein Beispiel nehmen!

*** DANKE ***

Wenn wir einen unserer Schützlinge verlieren,  zerbricht unsere Welt in unendlich viele Splitter.. Jeder Verlust tut furchtbar weh. Es ist schwer, wenn man einem Lebewesen sein Herz schenkt,  sich alle Mühe der Welt gibt und trotzdem jede Rettung zu spät kommt.

Da seid dann Ihr alle, die Anteil an den Schicksalen nehmen. Die uns gut zusprechen, trösten und uns neue Kraft geben. Die zu jeder Tages- und Nachtzeit für uns da sind und sogar mit uns weinen. Wir danken Euch für all die Kraft, die Energie und für all den Mut, den Ihr uns gebt.

*** DANKE ***

Da bist Du, die sich Tage und Wochen um die Ohren schlägt um ein ganzes Dorf abzuklappern und sich den Mund fusselig  redet, um Spenden für unsere Schützlinge zu sammeln. Alles, weil Dich die Videos und Fotos bewegen, weil Dich die Schicksale bewegen!

*** DANKE ***

Da bist Du, die wöchentlich alle Zooläden in der Umgebung abklappert und Unmengen an Moneten ausgibt, um unseren Schützlingen das beste Futter und die kuscheligsten Körbchen zu besorgen!

*** DANKE ***

Heute durften wir 23.000€ in der Redaktion der Wolfsburger Nachrichten entgegen nehmen.  Geld, das uns Sorgen nimmt. Geld, das uns Projekte realisieren lässt. Geld, das unseren Schützlingen zu Gute kommen wird. Wir haben immer noch Gänsehaut! Da seid Ihr, die Menschen, die schon so viele Vereine und Projekte in der Region unterstützt haben und uns nun zum wiederholten Male unterstützt. Ihr anonymen Spender, Ihr mit dem Herzen aus Gold.

*** DANKE ***



29. Juli 2020

Update - der kleine Mann ist ebenfalls eingeschlafen ...

28. Juli 2020

Leider ist auch dieser Kater ganz arm dran.

Er wiegt 350g.

Er hat Untertemperatur,.

Er hat Katzenschnupfen.

Er hat Flöhe.

Die Fliegen haben Eier auf ihm abgelegt.

Er ist leichenblass.

Wir hoffen, dass er die 10% mehr Kraft aufbringen kann, die dem kleinen Fruchtzwerg gefehlt haben.


27. Juli 2020

Und wenn Du kurz davor bist, alles hinzuschmeißen, weil Dir die Kraft fehlt, kommt der nächste, der ganz leise "bitte hilf mir" fleht ...


27. Juli 2020

Der kleine Fruchtzwerg hatte solche Fortschritte gemacht. Er konnte sein Köpfchen oben halten, konnte ein paar Schritte gehen und hat sogar das Katzenklo benutzt.

Umso mehr nimmt es uns alle mit, dass er gestern Nacht friedlich eingeschlafen ist.

Aber er war nicht alleine, als sein Herz aufgehört hat zu schlagen.

Und wir sind uns sicher, dass er wusste, dass wir ihn lieb haben.

Er ist nun beerdigt und auch er wird, wie die vielen anderen Seelen, immer einen Platz in unseren Herzen haben.

Der kleine Fruchtzwerg hatte wenigstens eine Chance ...

Trotzdem zerreißt es uns. Trotzdem kullern uns schon den ganzen Tag die Tränen wegen ihm..

Wieso wird das nicht leichter? Wieso tut es immer wieder aufs neue so weh?

Schlaf schön kleiner Fruchtzwerg.  Wir haben Dich lieb!!!


25. Juli 2020

- Wut -

Dieser kleine vollkommen abgemagerte Kater liegt im Sterben.

Seine Körpertemperatur liegt bei 36,5 Grad,

Er kann nicht mal mehr sein Köpfchen heben. Das einzige, was noch funktioniert, ist Atmen!

Die Flöhe krabbeln wir wild auf ihm herum.

Er ist leichenblass.

Er ist noch ein Baby.

Er hat Schmerzen. 

Er friert. 

Er ist fast verhungert.

Wir haben eine so große Wut im Bauch. Wir möchten heulen, schreien...

Bitte lasst Eure Katzen kastrieren! Es verhindert so viel Elend!!!

Danke an den kleinen Jungen, der nicht weggeschaut hat und uns den kleinen Kater gebracht hat.


25. Juli 2020


24. Juli 2020

Frankenweeny!!!


22. Juli 2020


20. Juli 2020

Liebe Grüße!!!







19. Juli 2020

Am 16. Juli erhielten wir überraschend folgende Nachricht:

Hallöchen,

hier ist Angelika von LESCHIDA. Wir haben seit Corona Ausbruch Masken genäht. Die Leute, die etwas dafür bezahlen wollten, haben wir gesagt, dass wir Ihr Geld spenden würden. Und das möchten wir jetzt gerne tun und zwar an Euch. Es sind abzüglich Material noch 300 Euro, die wir Euch gerne für die tolle Arbeit, die Ihr leistet, zukommen lassen möchten. Teilt mir doch mit, wie es am einfachsten geht. PayPal vielleicht?

LG vom LESCHIDA Team

Liebes LESCHIDA Team,

vielen, vielen lieben Dank für Euren wahnsinnigen Einsatz. Danke für Eure Unterstützung für unsere Notfälle. Fühlt Euch umarmt, Ihr seid wunderbar!

Schaut doch mal vorbei auf www.leschida.de


16. Juli 2020

- Wer es findet -

13.07.2020 - Rickensdorf - Feldrand

Schwarzer Kater, ca. 12 Wochen

Stark verfloht, Wurmbauch, verschnupft

16.02.2020 Hehlingen - Waldrand

Dreifarbige Katze, ca. 13/14 Wochen alt

Neurologische Ausfälle, Katzenschnupfen, zutraulich






15. Juli 2020

- Ihr sollt nie mehr Hunger leiden -

Ihr sollt nie mehr Todesängste ausstehen.

Ihr sollt nie mehr frieren.

Ihr sollt nie mehr Schmerzen haben.

Ihr sollt Euch nie mehr quälen.

Ihr sollte nie mehr Hunger leiden.

Euch soll es an nichts mehr fehlen!

Jedes Jahr aufs Neue denkt man, man hätte schon alles gesehen.

Jedes Jahr aufs Neue wird man eines Besseren belehrt.

Wenn man so mit den Lebewesen mitfühlt, muss man versuchen, sich innerlich ein bisschen "abzukapseln". Man versucht, sich in eine riesige Portion rosa Zuckerwatte zu wickeln, in der man vor all der Scheiße bewahrt wird. Aber man versucht vergeblich, sich zu schützen. Jedes einzelne Seelchen gewinnt man furchtbar lieb und fiebert mit ihnen mit. Und dann wird bei den Schicksalen immer noch einer oben drauf gesetzt ...

Diese Oebisfelder Kitten sind wirklich arm dran. Besonders der kleine "Frankenweeny". Der liebe Kerl ist so stark abgemagert, seine Beine winzig kurz, der Bauch angeschwollen und schmerzhaft. Er ist durchgezahnt und muss somit mindestens ein halbes Jahr alt sein.

Aus beiden Augen läuft Eiter. ein Auge ist komplett futsch und wird vermutlich nicht mehr zu retten sein. Katzenschnupfen vom Feinsten und das nicht erst seit gestern.

Er hatte während der Behandlung beim Tierarzt panische Angst. Todesangst. Er kennt keine Menschen. Da war vorher niemand, der ihm geholfen hat. Es war wohl "normal", dass eine Katze so aussieht. Das ist auf manchen Dörfern nun mal so.

"Zuhause" wurde der kleine Frankenweeny erstmal gebadet, die Fliegeneier und Maden mühsam von ihm abgesammelt, die Augen gründlichst gesäubert und die nächste Portion Augensalbe verpasst.Keinen Mucks hat der kleine Mann gesagt, er hat sich nicht gewehrt, er hat es einfach über sich ergehen lassen.

Und wisst Ihr was? Jedes Mal, wenn wir eine Katze baden, müssen wir auch daran denken, dass es immer noch Menschen gibt, die Katzen ertränken. Sie nehmen die kleinen Mäuse einfach und lassen sie elendig und qualvoll ertrinken. Und wir passen penibel auf, dass nicht einmal ein einziger Tropfen Wasser dahin kommt, wo es dem Kätzchen unangenehm sein könnte.

Abgeflauscht und in die Box verfrachtet stürzte sich Frankenweeny hungrig auf seine Portion Nassfutter.

Das Geschwisterchen von Frankenweeny hat furchtbare Verletzungen am ganzen Körper; offene Stellen, die stark schmerzen. Auch dieses ca. 8 Wochen alte Mäuschen leidet unter gemeinem Katzenschnupfen und lässt sich trotz furchtbarer Angst baden und behandeln.

An derselben Stelle in Oebisfelde konnten wir bereits einen Kater und ein Katze kastrieren. Eine andere Katze ist hochschwanger in die Falle gegangen und bekommt bei uns in Sicherheit ihre Babys. Und zwei weitere Kitten konnten bereits in den Katzenkindergarten ziehen und dürfen sich auf ihre Impfung in ein paar Wochen vorbereiten. Oebisfelde, wo es offiziell kein Katzenproblem gibt, hält uns schon seit Jahren in ständiger Bereitschaft.

Vielen Dank, liebe Steffi, ohne Dich wären die vielen Mäuse nicht in Sicherheit.






15. Juli 2020

Liebe 4d der Grundschule Hehlingen,

alle Tiere, die sich in unserer Obhut befinden, bedanken sich ganz dolle bei Euch! Sie verteilen "Köpfchen", "Schlecker" und "Schwanzwedeln"!

Auch wir bedanken uns sehr herzlich für all die Arbeit, die Ihr Euch gemacht habt! Und wir freuen uns ganz dolle darüber, dass Ihr uns ausgewählt habt.

Wir wünschen Euch die hellsten Sterne vom Himmel.

Bleibt gesund und fühlt Euch geknuddelt.

Eure Tierhilfe Wolfsburg e.V. und die knapp 100 Tiere, die wir derzeit betreuen.

IHR SEID GROSSARTIG!!! DANKE!!!




14. Juli 2020

- Die unendliche Geschichte -

Wir kommen schon gar nicht mehr hinterher mit dem Erzählen. Mittlerweile versorgen wir an die 100 Katzen … !!!

Viele sind reserviert. Viele ziehen demnächst aus. Einige sind noch zu krank, um vermittelt zu werden und für andere interessiert sich einfach niemand.

Wer von Euch sucht noch ein tierisches Familienmitglied? Bitte sendet uns eine PN mit einem kurzen Vorstellungstext.

Und/oder möchtet Ihr unseren Schützlingen eine Freude machen?

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA…













12. Juli 2020

- Und plötzlich sind sie alt geworden -

Und plötzlich sind sie grau … ohne, dass wir es bemerkten … lange haben wir versucht, die kleinen Zeichen zu ignorieren … doch dann ganz plötzlich, fast wie über Nacht, sehen wir ganz deutlich den grauen Schleier, der sich über Fell und Augen gelegt hat … werden vielleicht plötzlich durch eine Krankheit herausgerissen aus der unbeschwerten gemeinsamen Zeit … diesem Traum, dass alles einfach immer so bleibt, wie es ist ..

Eben noch war er doch ganz jung gewesen?

Und jetzt klopft die Endlichkeit des Lebens ganz leise an unsere Tür ...

Spätestens dann fangen wir an, unsere Tiere ganz anders anzusehen! Liebevoll streift unser Blick über ihre Körper … auf der Suche nach Bestätigung für ihr Wohlbefinden oder etwas, das wir übersehen, beobachten wir jede kleine Veränderung. Jede Appetitlosigkeit macht uns Angst. Und während unser Tier so daliegt … und schläft … ganz weit weg ist … weiter, als früher … möchten wir jeden Sonnenstrahl einladen, die müden Glieder zu erwärmen … das Licht bitten, mit seiner unendlichen Kraft jede Faser des geliebten Körpers zu durchströmen … um den Zeitpunkt, das Unausweichliche, hinauszuzögern … in unendlich weite Ferne.

Wir gehen die Wege langsamer als früher … die Berge werden zu kleinen Hügeln. Momente, Augenblicke … für die Ewigkeit? … in Gedanken versunken … ruhen unsere Augen sanft auf seinem Körper, prägen wir uns jede Kleinigkeit, jede Stelle ein … vergraben die Nase ganz tief in seinem Fell … den Geruch … dieses Gefühlt, festzuhalten … für die Zeit danach. Jede Zelle unseres Körpers ist so eng mit dem Anderen verbunden … verkörpern unser gemeinsames Leben … die vielen Erlebnisse und Erinnerungen … "immer warst Du dabei!" … und es tut so weh, auch nur daran zu denken, dass der, der da neben uns geht … irgendwann nur noch im Geiste bei uns sein wird ...

Und plötzlich wird uns bewusst, wieviel Zeit wir verloren oder einfach vergeudet haben … jeder Tag, jede Stunde, die wir nicht gemeinsam nutzten. Die Jahre sind so schnell vorbei … die Zeit so kostbar … das Leben … haben wir genug gegeben? Die Zeit mit unseren alten Tieren ist etwas ganz Besonderes!!! Es ist eine Zeit der Erkenntnisse, die wir durch ihre unendliche Weisheit über uns und über das Leben erfahren! Wir sollten jeden gemeinsamen Tag genießen … solange sie bei uns sind … dankbar und glücklich über jeden weiteren! (Sylvia Raßloff)

Zwei alte Hofkatzen, Bäume, die man eigentlich nicht mehr verpflanzen sollte, haben ihr Zuhause verloren.

Die neuen Hausbesitzer möchten die beiden nicht mehr.

10 und 15 Jahre alt sind die beiden Jungs. Wir möchten, dass sie zusammen bleiben, sie waren es bisher fast ihr ganzes Leben lang.

Der ältere Senior ist schon bei Franzi im Gehege angekommen. Er weiß nicht, wie ihm geschieht. Er wirkt traurig. Für den anderen steht die Falle bereit.

Werden wir für beide ein Zuhause mit Freigang finden?

Bei Abgabe sind alle notwendigen Behandlungen bei Willi und Walter durchgeführt, sie sind dann auch entwurmt, entfloht, gechipt und geimpft.


11. Juli 2020

- Weil jedes Leben zählt -

Eigentlich machen wir sowas nicht … doch dieser Notfall erreicht uns direkt und wegsehen können wir nicht, auch wenn es über 300 km entfernt war.

Wie Ihr dem Screenshot entnehmen könnt, ging es um ein ca. 8 Wochen altes Katzenbaby, das knapp über 300g wog. Es hatte Durchfall wie Wasser und war schon ganz geschwächt. Die Tierärzte konnten den Grund nicht finden, rieten zum Darmaufbau und zur Fütterung von Huhn. Das Kitten wurde entwurmt, magerte aber dennoch immer weiter ab.

Wir sagen sofort zu, diesen Notfall zu übernehmen. Wir wollten dieses Leben retten! Die kleine Maus musste aber dringend vernünftig tierärztlich versorgt werden und die aktuellen Besitzer waren leider nicht mobil. So telefonierten wir uns durch halb Sachsen. Der letzte Tierschutzverein, den wir erreichen konnten, bat sofort seine Hilfe an und empfahlt uns eine Klinik in der Nähe des aktuellen Aufenthaltsortes. Netterweise hat die Private Tierhilfe Sachsen e.V. sich auch bereit erklärt, die kleine Maus abzuholen und in die bereits informierte Tierklinik zu bringen. Das Kätzchen war bei Ankunft komplett dehydriert und bekam sofort eine Infusion. Der Aufenthalt dort ist mit 250€ zu Buche geschlagen.

Am Freitag dann ist unsere Anne sofort nach Feierabend los gedüst, um die kleine Püppi abzuholen. Danke, dass Du diese wahnsinnige Strecke von insgesamt 660 km auf Dich genommen hast!

Gegen 22 Uhr war Püppi dann "Zuhause".

Was die Ursache des Durchfalls war, konnte bis zu diesem Moment noch niemand sagen. Ein sofort durchgeführter Giardientest allerdings war hoch positiv. Wir hoffen, dass diese Diagnose nun nicht zu spät kam und die Behandlung schnell anschlägt, denn zu diesem Zeitpunkt wog Püppi nur noch 250g ...

Wir haben die Nacht gekämpft und alle 2 Stunden winzig kleine Portionen gefüttert sowie regelmäßig Infusionen gegeben.

Püppi hat die Nacht überlebt und heute früh schon 310g gewogen, angefangen zu schnurren und sich gestreckt. Auf den Photos ist unserer Meinung nach auch zu sehen, wie sie sich in der kurzen Zeit verändert hat. Uns gibt das Hoffnung.

Bitte drückt unserer Püppi ganz, ganz fest die Daumen.







11. Juli 2020











10. Juli 2020

DANKE an Fressnapf Weyhausen … das ist der WAHNSINN!!!


08. Juli 2020

Carlotta und Leni, 2 zuckersüße und schmusige Schwestern, suchen ein schönes Zuhause.

Carlotta ist die sanftere von beiden, aber sehr mutig. Sie möchte alles erkunden. Leni unterhält sich gerne und in ihr schlummert eine kleine Löwin. 

Sie sind 13 Wochen alt, 2x geimpft, entwurmt, entfloht und gechipt und suchen ein gemeinsames Zuhause mit Freigang.



08. Juli 2020

- Übung macht den Meister -

Helloooooo Ihr Fleischnasen da draußen!

Meinem Bruder Lumiere und mir geht es immer besser. Schon bald dürfen wir aus der "Quarantäne" (was auch immer das ist) raus in ein schönes Spielzimmer.

Ich muss oft solche Übungen für mein Knickpfötchen machen. Heute kann ich es schon ganz toll aufstellen.Und Lumiere schnieft ganz und gar überhaupt nicht mehr.

Alle sind stolz auf uns!

Wir wollten Euch mit vielen wilden Miaus und viel Geschnurre gaaaaanz lieb DANKE für Eure Unterstützung sagen!



07. Juli 2020

- Turbulenzen -

"Da kommt gleich jemand mit einer angefahrenen Katze zu Dir"

Dieser Anruf ließ uns am Wochenende die Luft anhalten. Keine zwei Minuten später standen viele liebe Menschen mit einem kleinen ca. 500g schweren Kitten vor mir.

Der Schwanz war abgerissen, das Auge stark verletzt. Das Katzenbaby lag nur noch auf der Seite und atmete schnell.

Zwischen "nicht gleich anfangen zu heulen und einen klaren Kopf bewahren" lag nur noch eine Haaresbreite.

Während der Erstversorgung auch noch schnell versuchen, einen Fahrer zu organisieren. Wieder einmal können wir froh sein, dass wir mittlerweile ein so tolles Team haben. Nadja erklärte sich sofort bereit, die Fahrt zu übernehmen und hat sich in Windeseile rüber gebeamt.

Während der Fahrt in die Klinik rief sie ganz verzweifelt an. Sie dachte, Tassilo hätte aufgehört zu atmen. Falscher Alarm, Gott sei Dank.

In der Zwischenzeit wurde auch der andere kleine Kater gesichert und zu uns gebracht. Auch er war ein Häufchen Elend. Total verrotzt, verklebte Augen und ein riesen Flohzirkus am Körperchen.

In der Klinik angekommen wurde sich sofort um den Kleinen gekümmert. Abends dann der Anruf: "Es sieht nicht gut aus. Freie Flüssigkeit im Bauch, Beinchen mitgenommen, Auge muss raus. Schwanz muss ab. Die Chancen stehen schlecht."

Aber - unsere Entscheidung stand fest: Wir versuchen es. Vielleicht retten ihn ja seine 7 Leben?

Das war eine schlaflose sorgenvolle Nacht … am nächsten morgen dann die hoffnungsvolle Nachfrage in der Klinik: "Hat er die Nacht überstanden?" Antwort: "Der kleine Schwarze? Dem geht's super. Der frisst wie ein Scheunendrescher." Auf diese Aussage folgte ein erfreutes Quieken in der höchsten Tonlage gefolgt von einem "AHHHH, wir sind sooooo froh".

Über den Berg war der Kleine zwar noch nicht, aber es bestand Hoffnung.

Am Sonntag wurde der kleine Mann dann operiert. Wie es sich für kleine Kämpfer so gehört, hat er die Operation gut überstanden und konnte heute schon wieder von Anne abgeholt werden. Mit einem Auge und einem Stück Schwanz weniger … aber quicklebendig und kuschelbedürftig.

Wie bedanken uns von ganzem Herzen bei dem Team der Tierklinik Dr. Tholen in Braunschweig für die tolle Betreuung und die "extra Info-Würste".

Heute sind Tassilo und Lumiere wieder vereint und wir hoffen, dass es weiter so positiv läuft.

Möchte uns jemand mit den Klinikkosten helfen? 633€ sind fällig ...

Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC - NOLADE21GFW

Oder über PayPal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).




04. Juli 2020

- Tassilo und Lumiere -

Ihnen geht es heute besser! Tassilo's Leben steht allerdings noch auf der Kippe ...

Wenn er sich weiterhin so stabilisiert, wird er morgen in der Klinik operiert.

Drückt bitte weiter die Daumen!



04. Juli 2020

- Tag und Nacht im Einsatz -

Willkommen Tim und Struppi, Nummer 77 und 78!!!

Wir kommen einfach nicht zur Ruhe … heute Nacht gegen 23:30 Uhr kam ein Anruf, dass zwei Kitten an einer viel befahrenen Straße in Wolfsburg saßen. Ihr Retter hat nicht weg geschaut und sie mit zu sich genommen. Hut ab!!! Nach einem Anruf bei der Polizei und der Feuerwehr sowie Austausch in einer Facebook Gruppe, die sich schlau machte, informierte er uns und wir machten uns gleich auf den Weg, um sie abzuholen.

Die beiden Katerchen sind sehr zutraulich, scheinen gesund und munter zu sein (immerhin!) und sind nicht gechipt.

Die liebe Ulrike hat sie die beiden Katerchen bei sich aufgenommen. Sie hatten ordentlich Hunger und haben sich erstmal die Bäuchlein voll geschlagen Sie sind sehr zutraulich, scheinen gesund und munter (immerhin!) und sind nicht gechipt.

Morgen sehen wir weiter … für heute erstmal gut's Nächtle!

Es ist 01:20 Uhr … Einsatz beendet … wir sind müde … die Kätzchen auch …


03. Juli 2020

- Nichts für schwache Nerven -

Der heute kann bitte weg ...

Hallo Nummer 75 & 76...

Diese beiden Mäuse konnten heute glücklicherweise von ganz lieben Menschen in Sicherheit gebracht werden.

Kater Nummer 1 heißt Tassilo. Er ist schätzungsweise knapp 9 Wochen alt und wurde von einem Auto angefahren. Sein Vorderbein ist verletzt, sein Schwanz abgerissen und sein Auge ist geplatzt. Es ist nicht sicher, ob er die Nacht in der Tierklinik überstehen wird.

Sein Bruder Lumiere hat schlimmen Katzenschnupfen und ist durch den starken Flohbefall total anämisch. Ihm geht es aber schon langsam etwas besser.

Bitte, bitte drückt fest die Daumen, dass sie es schaffen. Wer schwache Nerven hat, schaut sich die Bilder besser nicht an ...

KASTRATION VERHINDERT KATZENELEND!!!

Bitte spendet, damit wir den Mäusen helfen können!

 

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW

 

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).




01. Juli 2020

- Angst -

Wenn man wirklich alles für die Tiere tut ...

Wenn so viele unserer Mitglieder wirklich ihre komplette Freizeit für die Tiere "opfern" ...

Wenn man wirklich mit vollem Herzen dabei ist ...

Wenn man weiß, was es bedeutet, nachts aufzuwachen und nicht mehr einschlafen kann.

Manche schwerwiegende Entscheidungen verfolgen Dich wochen-, monate-, jahrelang und man stellt das, was vermeintlich das Beste für das Tier war, in Frage. Stellt sich in Frage.

Die größte Angst, die unser ständiger Begleiter ist, ist jedoch auch die Angst, den Tieren irgendwann nicht mehr helfen zu können.

Wir wüssten nicht, was wir tun sollten, wenn wir vor der Entscheidung stünden, aus finanzieller Sicht einen Fall ablehnen zu müssen … oder wegzugucken … oder nur das Nötigste zu machen … Wir würden wahnsinnig werden!

Ach ja … willkommen Katze 73 und Katze 74.

Eine Querenhorster Mama wurde zudem heute kastriert. Ihr mussten auch zwei schlimme verfaulte Zähne gezogen werden.

Eine Katzenmama aus Grasleben wurde gesichert und kastriert. Sie tut uns so leid. Sie ist total abgemagert und hat Durchfall wie Wasser, In ihrem Kot haben wir Plastikreste gefunden. Selbst so krank hat sie noch ihre Babys versorgen müssen. Wir hoffen sehr, dass wir die Babys finden. Sie sind höchstwahrscheinlich nicht besser dran.

Lisa konnte heute auch endlich ihren Zahnarzttermin wahrnehmen. Auch ihr musste ein schmerzhafter Zahn gezogen werden. Und ihr Rücken wurde geschoren, er war komplett verfilzt.

Wir sind aktuell bei einem Stand von 111 Kastrationen in 2020!!!

Und im Juni hatten wir erneut 7.700 Euro Tierarztkosten, sämtliche Futter- und Pflegekosten kommen noch hinzu. Langsam bezweifeln wir, dass wir das noch ewig so fortführen können. Wir bekommen leider keine Unterstützung von den Städten und finanzieren unsere Arbeit einzig durch Spenden. EURE Spenden. DANKE!!!

Bitte helft uns weiterhin!!!

https://www.betterplace.org/…/82047-tierschutz-mit-herz-und…

Oder Überweisung

 

EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.

 

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW

 

 

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).







01. Juli 2020

Unsere Tierarztkosten für Juni 2020 belaufen sich auf 7.710,46€!!! Pflegekosten sind hier nicht enthalten.

      

30. Juni 2020

- Coco -

Schwarzohrpapagei sucht ein artgerechtes Zuhause.

Männlich - beringt - geschlüpft am 03.08.2014/Handaufzucht

Spricht viel :-)))

Papiere vorhanden!


29. Juni 2020

- DANKE -

In der Zwischenzeit konnten wir erneut 2x Spenden bei Fressnapf Weyhausen abholen!

Einen dicken Knuddler an das ganze Team und an alle, die so viel Futter spenden.


27. Juni 2020

- Kartoffelpuffer -

Ich erinnere mich noch genau an den Tag, an dem Du von Jana zum Tierarzt gebracht wurdest.

Autounfall ...

Rechtes Vorderbein durch.

Rechtes Hinterbein durch.

Marknagelung und fetter Verband. Dazu noch die Eier ab ...

Viele Wochen so wenig Bewegung wie möglich. Quarantänebox!

Du konntest Dich nicht bewegen, nicht alleine auf die Toilette und hattest solche Angst.

Todesangst. Du mochtest keine Menschen. Hast vorher wahrscheinlich nicht viele positive Erfahrungen mit ihnen gemacht. Wärst Du ein Tyrannosaurus, wäre ich vermutlich mindestens drölfzig mal von Dir getötet worden.

Mit jedem Umlagern, mit jedem auf die Katzen Toilette setzen, mit jedem "der scheiß Verband ist viel zu eng, ich propel ihn Dir etwas luftiger, obwohl Du Deine fiesen Vampirzähne in meinen Armen versenken willst" wurdest Du ruhiger.

Die Knurrlaute verwandelten sich irgendwann in lautes Schnurren. Auf einmal war da ein ganz anderer, halte mich nicht für bekloppt, Ausdruck in Deinen Augen. Das Schlagen und Fauchen wandelte sich in freudiges "Miau" und Köpfchengeben.

Eigentlich habe ich immer auf den Moment gewartet, in dem Du mir rücklings Deine Zähne in die Nase rammst … ich warte bis heute darauf ;-). Da ist aber nichts außer Sabbern, mich mit großen Augen anglubschen und mir auf den Schoß springen.

Ich liebe Dein freudiges "priuiuu", wenn Du mich siehst. Ich liebe es, wie Du wie ein Wackeldackel um die Ecken flitzt und freudig meine Katzen begrüßt. Du bist durch Dein schief zusammen gewachsenes Hinterbein und Dein nicht ganz perfekt zusammen gewachsenes Vorderbein noch mehr "besonders". Ich liebe Dich sooooo sehr, dass es weh tut und jetzt ist es Zeit für dich, Deine Menschen zu finden.

Menschen, die mindestens genauso toll sind wie Du!

Interessenten bewerben sich bitte per PN.

Kartoffelpuffer, männlich, kastriert

Ca. 5 Jahre alt

Gechipt, entfloht, entwurmt, geimpft

Handicap

Gerne Zuhause mit Artgenossen

Nur gesicherter Freigang




28. Juni 2020

- Hallo Katzi Nummer 72 -

Burrito wurde von ganz lieben Menschen in der Nähe von Bokensdorf gefunden. Ganz abgemagert und mit Schnupfen wurde das Kitten gesichert. DANKE!!!

Keine Mama und keine Geschwister weit und breit.

Es hatte furchtbaren Hunger und Durst.




28. Juni 2020

- Hallo Kätzchen Nummer 71 … -

Dieses kleine Geschöpf wurde in Grafhorst aufgegriffen und gehört vermutlich zu der Mamakatze, die wir dort vor kurzem kastriert haben.

Es darf nun bei Sabrina, die sich schon um die anderen beiden Grafhorster "Hugo und Grisu" kümmert, groß werden.


27. Juni 2020


27. Juni 2020

- Herzlich willkommen Katze Nummer 70! -

Tom wurde von einer ganz lieben Tierärztin von dem sicheren Tod in der Regentonne gerettet!

Der süße Mann bekommt zur Zeit noch Antibiotika und lebe sich gut bei Ulrike in der Pflegestelle ein.


25. Juni 2020

- Sina -

Heute war Sina so weit stabil, dass ihr 3 Zähne gezogen werden konnten. Endlich ist sie ihre Zahnschmerzen los.

Von uns lässt sich Sina mittlerweile sogar anfassen. Wenn sie wieder fit ist, ist auch ihre Quarantänezeit endlich vorbei.

Und sie muss noch weiter zunehmen.

Wir suchen ein Zuhause für die sehr scheue, arme Katze, in dem sie ihre letzten Tage noch genießen kann.

Wer fasst sich ein Herz?

Mittlerweile haben wir echt Angst vor der Tierarztrechnung für diesen Monat …


24. Juni 2020

Wir betreuen derzeit 69 Katzen und benötigen DRINGEND Eure Unterstützung:

https://www.betterplace.org/de/projects/82047…




23. Juni 2020

Hängt Ihr bei dem Wetter auch nur so rum?


22. Juni 2020

- Bart -

Heute wurde der süße Bart durchgecheckt. Er ist einer von den drei Neuzugängen von Mittwoch.

Auch ihm mussten einige Zähne gezogen werden. Wie sein Kumpel Homer ist auch er übergewichtig und muss abnehmen.

Bart ist Menschen gegenüber etwas zurückhaltender und hängt sehr an seiner Freundin Lisa. Es wäre schön, wenn die beiden zusammen bleiben dürften!

Bart hat durch einen Unfall als Kitten nur noch 3 Beine.


20. Juni 2020

- Homer-

Awwwwww … was haben wir unseren Neuankömmling gern.

Das kastrierte ca. 7 Jahre alte Katerchen ist einer von unseren Neuzugängen und hey, er ist ein echter Sonnenschein!!! Seine 2 Freunde stellen wir Euch kommende Woche vor.

Homer ist, wie sein Namensvetter, etwas übergewichtig und wurde erstmal auf Diät gesetzt. Am Donnerstag mussten ihm leider 5 Zähne gezogen werden. Sein Kiefer war schlimm vereitert.

Die Wunden heilen sehr gut. Und Homer spricht gerne in Form von vielen niedlichen "Miau" mit einem und liebt es, sich unter Decken zu verstecken.

Homer ist sehr sozial und nach einer gewissen Eingewöhnungszeit auch Menschen gegenüber aufgeschlossen.



20. Juni 2020

- Danke -

Einmal in der Woche kommt ein Engelchen vorbei.

Einmal in der Woche wird halb Fressnapf leer gekauft.

Vielen lieben Dank an M.G., dass Du immer an unsere Schützlinge denkst.

Und viele Dank für den Menschen-Proviant "Damit Du gesund bleibst". Du bist toll!!!


20. Juni 2020

- Lilly-

Lilly liegt auch uns sehr am Herzen. Bitte gebt ihr ein Zuhause!

Interessenten melden sich gerne im Tierheim Sülfeld.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1370075609842190&id=884453425071080




19. Juni 2020

- Hugo & Grisu -

Sie würden gerne zusammen in ihr neues Zuhause ziehen und wären bei Abgabe 12 Wochen alt, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht!



17. Juni 2020

Heute ging es drunter und drüber.

Der erste Anruf kam morgens um 3:22 Uhr und der letzte um 22:30 Uhr,

Die Weddendorfer Mama wurde in die Freiheit entlassen.

In Wahrstedt konnten 2 Würfe Kitten mit Mama gesichert werden. Willkommen Familie Nr. 13 und 14!!!

3 ausgewachsene Katzen, die eine lange Geschichte hinter sich haben, die wir Euch sicherlich bald genauer erzählen werden, durften bei uns einziehen. Sie suchen bald ein schönes Zuhause.

Und ein verletztes Kaninchen befindet sich gerade auf dem Weg in die Tierklinik.







17. Juni 2020

- Sina -

Freitag erreichte uns ein Hilferuf aus Wolfsburg. In der Innenstadt lag zusammengekauert in einem Gebüsch eine Katze, die sich kaum noch bewegte. Die Fliegen landeten schon haufenweise auf ihr.

Wir flitzen so schnell es ging los und sicherten das arme Mäuschen. Sie war allerdings so gar nicht von unserer Idee begeistert, ihr zu helfen und zeigte sich ziemlich wehrhaft.

Sina verströmte einen üblen Geruch, war stark abgemagert und hatte sehr schwerwiegenden Katzenschnupfen, den sie schon länger mit sich herumschleppen muss.

Mittlerweilse ist Sina auf dem Weg der Besserung. Sobald sie stabiler ist, muss sie sich noch einer Zahn OP unterziehen.

Bitte drückt Sina die Daumen.


16. Juni 2020

- Minouch, unser Pechvogel -

Leider hat sich herausgestellt, dass unser Mäuschen als Einzelprinzessin leben möchte.

Sie benötigt ein Heim ohne Artgenossen und ohne Hunde sowie ohne kleine Kinder im Haushalt.

Sie muss die Möglichkeit zum Freigang bekommen.

Minouch ist schätzungsweise um die 3-5 Jahre alt, geimpft und gechipt.

Interessenten melden sich bitte bei uns für weitere Informationen.





15. Juni 2020

Waaaahnsinn. VIELEN VIELEN DANK an Fressnapf Weyhausen.

Unsere Tiere freuen sich riesig!!!


15. Juni 2020

Armer Brutus … die ehemalige Nr. 34 des Horrorhofs

Es tut uns sehr leid für Dich. Wir haben Dich schon einmal live gesehen - leider nur hinter dem Tor … wir wurden nicht herein gelassen. Warum - ist jetzt wohl allen klar.

Als "Granate" wurdest Du betitelt. Wenn man Dich laufen ließe, würde sich niemand auf das Grundstück trauen. Diese Worte klingen uns noch im Ohr.

Armer Brutus, wir sind froh, dass Du in Deinen letzten Monaten liebe Menschen erleben durftest, die Dich tierärztlich versorgt und sich um Dein Wohl gekümmert haben. Wenigstens ist Dir ein schlimmer Tod und die Knochengrube erspart geblieben.

Danke, Tierheim Lübeck, dass Ihr ihn mitgenommen habt, obwohl Ihr schon "voll" wart.

R.I.P - BRUTUS

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1330683567121715&id=492782944245119


15. Juni 2020

Bitte helft uns zu helfen!!! https://betterplace.org/p82047…


14. Juni 2020

Herzlich Willkommen ihr ca. 5-6 Wochen alten Mäuse. Katzenfamilie Nr. 12!

Eine liebe Frau hat sie bei sich in der Scheune schreien hören. Keine Mama weit und breit. Leider wurden die Kleinen fehlversorgt und haben starken Durchfall entwickelt.

Sie werden sicher schnell wieder fit und suchen bald ei neues Zuhause.


14. Juni 2020

Animal-Hoarding-Fall Horror Hunde-"Schutz"hof Sustrum-Moor, Emsland

Wer bei der Räumung vor Ort war oder anderweitig eine Zeugenaussage machen kann, wende sich bitte an einen unserer beiden Vereine (Chance zum Leben e.V. oder Tierhilfe Wolfsburg e.V.). Wir sind hier weiterhin auf Eure Unterstützung angewiesen! Gerne auch Aussagen von teilweise langjährig Involvierten (z.B. Hunde-"Taxifahrer" aus der Region Großraum Wolfsburg, Helmstedt), sollten Euch inzwischen die Augen aufgegangen sein.

Gerne können sich auch Leute melden, die zu Unterstützern der Betreiberin und ihre Helfer Angaben machen können. Wir behandeln alles selbstverständlich vertraulich.

https://www.facebook.com/190885407732387/posts/1633876493433264/


14. Juni 2020

Willkommen Mama Nr. 11!!!


13. Juni 2020

Allein diese Woche konnten wir --- 12 -- Katzen kastrieren lassen!!!


13. Juni 2020

Übrigens … Hanni und Nanni sind gut untergekommen. Und in der Mitte seht Ihr Heidi, ihre neue Freundin!


12. Juni 2020

Ein weiterer Hund des schrecklichen Animal-Hording-Falls vom Horrorhof aus Sustrum-Moor darf nun in die Vermittlung und sich nach der furchtbaren Zeit auf dem sogenannten "Schutzhof" auf ein richtiges Zuhause freuen.

Diesen Hund hat das Tierheim Sülfeld gerettet!

Interessenten müssten sich bitte direkt dorthin wenden.

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1323744031142015&id=884453425071080

WBG / network11. Juni um 08:57

Shanti - Temperaments-Bündel benötigt Disziplin 🐾

Shanti, aus dem Tierheim Wolfsburg, ist eine von den Glückspilzen, die aus einem Animal Hording Fall befreit wurde. Jetzt sucht die hübsche und temperamentvolle Hundedame ein passendes und artgerechtes Zuhause, wo sie geliebt wird, aber auch Erziehung eine wichtige und notwenige Rolle spielt. Denn auch nur als Rottweiler Mischling bekannt, ist Shanti vom Kopf her ein typischer Rotti, die prima den “Wachhunde-Ruf“ verkörpert. Shanti braucht robuste und Rasseerfahrene Halter, die sich nicht auf ihr rüpelhaftes Getue einlassen, denn sowohl bei Artgenossen und auch Menschen erkennt sie Schwäche und Inkonsequenz sofort und nutzt diese scharmlos aus. Man kann mit Shanti natürlich auch viel Spaß haben, denn Spaziergänge, Spielen und Kuscheln stehen bei ihr hoch im Kurs!  

Bei Interesse melden Sie sich gerne per
Telefon 05362 51063
oder E-Mail: tierheim@wolfsburg.de
oder besuchen Sie unser Tierheim zu den Öffnungszeiten (www.wbg-wob.de).



10. Juni 2020

Danke an einen sehr lieben Menschen (der anonym bleiben will) für eine riesige Futterspende!!!


09. Juni 2020

Neue Photos von Muffin! Diesmal ohne Maulkorb!!!

Nora, die Dobermannhündin, ist auch vom Horrorhof. Sie war bei der Rettung in einem katastrophalen Zustand. Wie toll sie sich bei Mia entwickelt hat!

https://www.facebook.com/190885407732387/posts/1629330013887912/



07. Juni 2020

- Nicht die Mama … -

Vier hungrige, durchnässte, völlig ausgemergelte und abgemagerte Kitten konnten mitten auf der Hauptstraße bei Wahrstedt gesichert werden. Die Kleinen wären fast überfahren worden.

Leider war weit und breit keine Mutter zu sehen.

Die Kleinen haben sich gierig auf die erste Mahlzeit gestürzt und können jetzt eingekuschelt im Warmen und in Sicherheit groß werden. 


06. Juni 2020

Heute stellen wir Euch Jette und ihre Babys vor. Sind sie nicht goldig? Und sooooo schnell gewachsen!

Da wir im Moment eine Rechnung nach der anderen bezahlen, möchten wir versuchen, auch für diese süßen Mäuse Paten zu finden.

Ihr könnt uns und die Katzen super unterstützen, indem Ihr eine Patenschaft übernehmt.

Für die ausgewachsenen Katzen können wir mit den Patenschaftsbeiträgen einen Teil der Kastrationskosten decken.

Deine Patenschaft bestätigen wir (auf Wunsch) mit einer schönen Urkunde! Hierfür benötigen wir Deine Email-Adresse.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar, Bei Beträgen bis 200€ ist der Kontoauszug für das Finanzamt ausreichend.

Namenspatenschaft (20€)

Gib dem süßen Zwerg einen Namen! Deine Spende kommt dem Kitten zugute und wird für Entwurmungen und Flohmittel verwendet. Bitte habt Verständnis, dass nicht eine Person alle Namenspatenschaften für einen Wurf übernehmen kann.

Futterpatenschaft (40€)

Hilf dem Kitten mit diesem Betrag, leckeres Futter zu bekommen. Zudem wird die Aufzuchtmilch aus diesen Beträgen finanziert.

Gesundheitspatenschaft (55€)

Hiervon können wir das Kitten später Impfen und Chippen lassen.

Vollpatenschaft (115€)

Die Vollpatenschaft umfasst das rundum sorglos Paket inklusive Namensgebung pro Kätzchen.


Du möchtest Pate werden?

Dann kommentiere das jeweilige Photo in diesem Beitrag mit Deiner Wunschpatenschaft und sende uns anschließend eine PN!!! Dies gilt für Facebook, per Internet kann über das Kontaktformular der jeweilige Wunsch mitgeteilt werden.

Bei Spenden per PayPal bitte "Geld an Freunde senden" anklicken, sonst werden uns von Eurer Spende Gebühren abgezogen. <

Ich heiße jetzt Nala!!!

Ich heiße jetzt Suna!!!

Ich heiße jetzt Mia!!!

Ich heiße jetzt Gerom!!!

Ich heiße jetzt Olaf!!!

Jette mit Babys!!!

 

05. Juni 2020

Heute konnten 2 kleine, sehr scheue Kätzchen gesichert werden! Sie scheinen auf den ersten Blick fit zu sein!

Wir hoffen, dass sie schnell Vertrauen fassen.


05. Juni 2020

Es ist uns ein großes Anliegen, Muffin (früher Asgard) zu unterstützen.

Bitte helft uns, ihm zu helfen!

Er kommt von dem Horrorhof im Emsland, auf den auch der frühere Vorstand der Tierhilfe bis 2015 Hunde hin brachte. Wir haben aus genau diesem Grund den damaligen Vorstand im September 2015 gekippt. Die Mitglieder ließ man ahnungslos. Die Wolfsburger Presse berichtete damals.

Wir verabscheuen das und distanzieren uns ausdrücklich von diesen damals aus dem Verein ausgeschlossenen Personen.

Unsere heutige Tierhilfe Wolfsburg e.V. hat NICHTS mit den Vorfällen von damals zu tun!

Trotzdem fühlen wir uns für diese armen Hunde in gewisser Weise verantwortlich.

https://www.facebook.com/190885407732387/posts/1625007834320130/


04. Juni 2020

Muffin benötigt weiterhin Eure Unterstützung. Bitte spendet für ihn!!!

https://www.facebook.com/190885407732387/posts/1619923158161931/


02. Juni 2020

Unsere Tierarztkosten für Mai 2020 belaufen sich auf 7.702,36 €!!! Pflegekosten sind hier nicht enthalten.


31. Mai 2020

- Bouba -

Der süße Fratz hatte nicht das "Glück", als reinrassiger Hund auf die Welt zu kommen.

Hunde wie Sir Archie (Englische Bulldogge) und Günther (Französische Bulldogge) wurden mit Anfragen von traumhaften Familien überhäuft.

Nach dem süßen Bouba hat nicht einer gefragt.

Bouba musste von seinem schwer kranken Frauchen abgegeben werden.

Der süße Rüde ist selbst auch krank. Er benötigt Herzmedikamente und wird langsam blind und taub.

Gibt es da draußen denn niemanden, der dem lieben Rüden ein neues Zuhause geben kann?

Steckbrief:

Mischlingsrüde - 13 Jahre - 11kg

Chemisch für ein Jahr kastriert

Verträglich mit Artgenossen





30. Mai 2020

Hallo Mama Nr. 10!

Lieben Dank an Manuela für das Sichern.

P.S. Wir haben freie Kitten, die in einigen Wochen ein Zuhause suchen! Interessenten melden sich gerne per PN.


29. Mai 2020

Heute wurden wir zu einem "verunglückten" Eichhörnchen gerufen. Es hatte sich in voller Panik in einem Teichnetz verheddert und sich fast stranguliert.

Kevin war schnell vor Ort und konnte dem armen Tierchen in die Freiheit verhelfen. 

Übrigens, Kevin ist einer, auf den man sich verlassen kann. Ein Anruf und er macht sich auf die Socken. Danke, lieber Kevin!!!



26. Mai 2020

Vorgestern konnten wir Mama Nummer 9 mit Babys sichern.



26. Mai 2020

Leider hat alle Hoffnung und Behandlung nicht mehr gereicht. Dafür durfte Mr. Bones noch so viel Liebe und Wärme von unserer lieben Jenny erfahren und in Würde gehen.

R.I.P. Mr. Bones


24. Mai 2020

- Rettung in letzter Minute -

Wir könnten jetzt die ganze rührselige traurige Geschichte von diesem armen kleinen Kater auspacken. Uns fehlt aber die Kraft dazu.

Als wir mit ihm ins Auto gestiegen sind, haben wir erst einmal geheult.

Wir möchten all unsere Kraft dazu verwenden, dieses arme Kerlchen wieder gesund zu pflegen.

Er ist mittlerweile frisch gebadet und hat schon mehrere Infusionen hinter sich. Ihm wurden die Krallen gekürzt. Er bekommt Antibiotika, Schmerzmittel und das beste Päppelfutter, was es nur gibt.

Bitte helft uns , die Kosten zu stemmen, die auf uns zukommen werden.

Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC - NOLADE21GFW

Oder über PayPal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche uns von der Spende abgezogen werden).













19. Mai 2020

- Sie leiden still -

Der Traum eines jeden Kaninchens - eingezwängt in einem viel zu kleinen Käfig, kein Stroh, kein Heu, nur Trockenfutter … keine Bewegung und der viel zu kleine Käfig stand zudem oben auf dem Schrank. Nervt ja auch … 2 Lebewesen mit Bedürfnissen.

Ca. 14 Monate sollen sie alt sein. Da war der Tierarzt anderer Meinung. Er schätzt zumindest eines der beiden Tierchen älter. Es könnte sogar sein, dass die braune Kaninchendame bereits geworfen hat.

Wenn man sonst keine Hobbys hat, züchtet man halt Kaninchen und verscherbelt sie bei Kleinanzeigen. Es gibt immer genug ignorante Menschen, die Tiere aus Hobbyzuchten auf diesem Weg erwerben. Hier wird nicht groß gefragt. Egal wo das Tier her kommt, egal wo das Tier hinkommt! Hauptsache Shanaya-Chantal (hier könnte jeder andere x-beliebige Name stehen/Name von der Redaktion frei erfunden) hat ihr billiges, lebendes Osterhasengeschenk.

Bei Abgabe wurde auch der tennisballgroße Tumor nicht erwähnt … ist ja auch egal … ist ja nur ein Kaninchen. Das nimmt man halt so wie man lustig ist und lässt es den Rest seines Lebens da oben auf dem Schrank im Käfig verrecken. Und die Krallen … dazu fällt uns nichts mehr ein … 

Natürlich suchen wir jetzt ein ARTGERECHTES Zuhause für die 2 Damen Hanni (ca. 3 Jahre alt) und Nanni (ca. 14 Monate alt). Dei beiden haben es verdient, nun ein schönes Leben außerhalb von Gittern zu führen.

Informiert Euch bitte hier über artgerechte Kaninchenhaltung: http://www.diebrain.de



17. Mai 2020

Erinnert Ihr Euch an Sir Archie? Die Englische Bulldogge hatte 70 Interessenten aus ganz Deutschland. Darunter befanden sich unzählige vielversprechende Familien. Man hätte 60 Sir Archies vermitteln können.

Bouba hat noch keine einzige Anfrage ...

Warum???


17. Mai 2020

Schönen Sonntag!

P.S. Diese 3 sind bereits reserviert ...


16. Mai 2020

Heute möchten wir Euch unseren zuletzt geborenen Muttertagswurf genauer vorstellen.

Die Mama der Kleinen ist sehr liebevoll. Leider hat sie in verkürztes Bein, welches bei der anstehenden Kastration genauer untersucht wird.

Da wir momentan aus allen Nähten platzen, brauchen wir dringend Eure finanzielle Unterstützung! Daher bieten wir Euch die Möglichkeit, eine Patenschaft zu übernehmen.

- FINDEN WIR FÜR ALLE KATZEN DIE PATEN??? -

Möchtest Du unseren Schützlingen etwas Gutes tun und sie auf ihrem Weg in ihre zukünftigen Familien begleiten? Dann kanns DU uns helfen, ihre Zukunft zu sichern!

Du hast die Möglichkeit, eine Patenschaft für eines der süßen Mäuse zu übernehmen. Für die ausgewachsenen Katzen können wir mit den Patenschaftsbeiträgen einen Teil der Kastrationskosten decken.

Deine Patenschaft bestätigen wir (auf Wunsch) mit einer schönen Urkunde! Hierfür benötigen wir Deine Email-Adresse.

Die Spenden sind steuerlich absetzbar, Bei Beträgen bis 200€ ist der Kontoauszug für das Finanzamt ausreichend.

Namenspatenschaft (20€)
Gib dem süßen Zwerg einen Namen! Deine Spende kommt dem Kitten zugute und wird für Entwurmungen und Flohmittel verwendet. Bitte habt Verständnis, dass nicht eine Person alle Namenspatenschaften für einen Wurf übernehmen kann.


Futterpatenschaft (40€)

Hilf dem Kitten mit diesem Betrag, leckeres Futter zu bekommen. Zudem wird die Aufzuchtmilch aus diesen Beträgen finanziert.

Gesundheitspatenschaft (55€)

Hiervon können wir das Kitten später Impfen und Chippen lassen.

Vollpatenschaft (115€)

Die Vollpatenschaft umfasst das rundum sorglos Paket inklusive Namensgebung pro Kätzchen.


Du möchtest Pate werden?

Dann kommentiere das jeweilige Photo in diesem Beitrag mit Deiner Wunschpatenschaft und sende uns anschließend eine PN!!! Dies gilt für Facebook, per Internet kann über das Kontaktformular der jeweilige Wunsch mitgeteilt werden.

Bei Spenden per PayPal bitte "Geld an Freunde senden" anklicken, sonst werden uns von Eurer Spende Gebühren abgezogen.

Ich heiße jetzt Luna!!!

Ich heiße jetzt Pea (Peanut)!!!

Ich heiße jetzt Leni!!!

Ich heiße jetzt Günther!!!

Ich heiße jetzt Maxi!!!

16. Mai 2020

- Bouba -

Ja!!! Er ist soooooooo lieb, wie er ausieht! Die süßen Knopfaugen sprechen Bände!

Der 13 Jahre alte, kleine Mischlingsrüde hat viele Jahre bei einem liebevollen Frauchen gelebt. Leider ist sein Frauchen nun schwer krank geworden und kann ihn nicht mehr versorgen.

Frauchen und wir wünschen uns für den kleinen Kerl eine neue Familie, die ihn lieb hat.

Man merkt dem süßen kleinen Kerl sein Alter nicht an. Er benimmt sich, als wäre er 5 Jahre alt. Er ist totoal lebensfroh.

Bouba versteht sich super mit Hündinnen. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.

Der kleine Kerl benötigt Herzmedikamente und wird langsam aber sicher blind.

Er ist frisch geimpft und für ein Jahr chemisch geimpft.

Interessenten melden sich bitte per Messenger oder WhatsApp mit einem Vorstellungstext.

Bouba kann nach Absprache in 38458 Velpke besucht werden.

Bouba versteht sich super mit Hündinnen. Bei Rüden entscheidet die Sympathie.



13. Mai 2020

Heute konnte in einem Kleingartenverein die nächste Mama mit Babys gesichert werden.

Hallo, Mama Nummer 8!!!


12.Mai 2020

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben.
Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
(Thomas Alva Edison)

Bitte teilt Muffin! Sein Schicksal liegt uns sehr am Herzen!!!





12. Mai 2020

- Hotte -

Wir kommen gar nicht mehr dazu, alles sofort zu berichten. Im Moment überschlägt sich alles und wir wissen nicht, wo wir anfangen sollen. Von einem besonders schweren Fall möchten wir aber gerne erzählen.

Hotte, ein echter gestandener Kater. Die Schmerzen, die er ertragen musste, kann man sich nicht vorstellen. Tier müssen zu oft zu viel Leid ertragen ... viel zu viel!!

Dass Hotte in die Falle gegangen ist, hat ihm das Leben gerettet!!!

Mit der Kastration mussten ihm vereiterte Zähne gezogen werden. Die Schmerzen müssen für ihn zuvor unerträglich gewesen sein.

Zudem waren seine Augen beidseitig nach innen gerollt. Die Hornhaut hat schon Schaden genommen. Beide Seiten mussten gestrafft werden, um ihm das Augenlicht zu retten  Er wäre blind geworden!

Ein Teil seines Schwanzes war halb abgetrennt und stark vereitert. Die Infektion wäre weiter hochgewandert. Das hätte höchstwahrscheinlich eine Lähmung bedeutet. Somit musste auch ein Teil des Schwanzes amputiert werden.

Nach diesen vielen Operationen erholt sich der niedliche Kater bei uns. Wir hoffen, dass er bald wieder draußen herumstromern kann.

Kannst Du uns helfen die Rechnung über knapp 450€ zu begleichen?

Jeder € zählt!

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).





12. Mai 2020

Heute Nacht konnte in Bahrdorf eine Mama mit Kitten gesichert werden. Zur Zeit versorgen wir unter anderem 7 Katzen mit ihren Babys!!!



11. Mai 2020

- Danke La Familia Wolfsburg -

Wir waren total überwältigt, als wir heute spontan 2 nette Besucher von La Familia Wolfsburg begrüßen durften.

Nach zunächst ausgiebiger Hilfe beim Pakete schleppen (wir hatten gerade eine riiiiiiiiieeesengroße Lieferung Katzenstreu erhalten), ging es erstmal ans Katzen beäugen und kuscheln.

Und dann kam*s ... "wir haben Euch was mitgebracht", sagten die beiden und drückten uns einen Umschlag in die Hand. 50€ in 10€ Scheinen befanden sich darin. Wir haben uns riesig darüber gefreut!

Aber - wieso grinsten die beiden denn nur so?

Und dann holten sie den nächsten Umschlag aus der Jacke und drückten ihn uns mit den Worten "hier ist noch was. macht mal auf" in die Hand.

Wir dachten, uns tritt ein Pferd und das Pipi lief nur so aus den Augen. In dem Umschlag befanden sich weitere 1.300€!!!

Mit viel Zeit und Liebe hat der Fanclub Mund-Nasen-Dingsdas im VfL-Design angefertigt und verkauft und den Gewinn an unseren Verein gespendet.

Das ist so riesig, so klasse und wir können es noch immer nicht fassen. Wir danken Euch so sehr und von ganzem Herzen für die unglaublichen 1.350€!!!



11. Mai 2020

Pünktlich zum Muttertag kamen die nächsten Babys!


10. Mai 2020

Gestern hat  die liebe Jette ihre Babys bekommen!!!


09. Mai 2020

Schönes Wochenende!!!


08. Mai 2020

In Sicherheit fühlt man sich geborgen.


04. Mai 2020

- Besondere Momente im Leben erfordern besondere Maßnahmen -

Jedes Leben ist wertvoll!!! Daher lasst uns gemeinsam um dieses kleine Bündel hier kämpfen.

Mit Krampfanfällen, nur noch Haut und Knochen und mit Untertemperatur wurde uns dieses Mäuschen heute gebracht.

Und da ist doch aber noch dieses Funkeln in den Augen ...

Und das Blutbild ist erstaunlicherweise gut.

Der kleine Kater wird jetzt medizinisch versorgt und wir beten, dass er es schafft.

Heute, wo wir wieder rund 5.000 Euro Tierarztkosten für den April gezahlt haben, kommt das alles natürlich NCIHT wie gerufen.

Daher haben wir uns etwas Verrücktes überlegt, um wenigstens einen Teil der Kosten zu decken. Wer weiß, vielleicht bekommen wir so eine ordentliche Summe zusammen? Bitte macht alle mit oder spendet einfach so!!!

AMERIKANISCHE VERSTEIGERUNG - "Liebe braucht einen Namen"

Hier könnt Ihr alle auf einen von Euch gewählten Namen für den kranken Mäuserich bieten!

https://www.facebook.com/148904332193468/posts/965532330530660/

SPIELREGELN:

Jeder kann an dieser Facebook-Versteigerung teilnehmen, vorausgesetzt, er ist willig, den jeweiligen Differenzbetrag zum Gebot seines Vorbieters zu bezahlen.

Bitte kommentiert auf Facebook unter diesem Post Euren Wunschnamen und Euer Gebot. Euer Gebot wäre dann jeweils das aktuellste Höchstgebot Und dann spendet Ihr den Differenzbetrag zum Gebot Eures Vorgängers.

Z.B.

Bieter 1 steigt mit 1€ ein. Er schreibt:  1€, Name Mausi und überweist 1€.

Bieter 2 setzt ein Gebot mit 3€ darunter. Er schreibt: 3€, Name Baby und überweist 2€, also die Differenz zum Vorgänger.

So geht es immer weiter, bis irgendwann ganz willkürlich der Hammer fällt. Und der zuletzt genannte Name ist dann der Taufname von unserem Winzling.

Die Überweisungen bitte mit dem Vermerk "Hoffnung stirbt zuletzt" vornehmen und vorzugsweise per Paypal spenden.

Hier nochmal unsere Daten:

Paypal: tierhilfe.wolfsburg@t-online.de

(Bitte an Freunde senden anklicken, es fallen sonst Gebühren an, die uns von der Spende abgezogen werden)

Oder

Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC - NOLADE21GFW




04. Mai 2020

Unsere Tierarztkosten für April 2020 belaufen sich auf 5.047,96 €!!! Pflegekosten sind hier nicht enthalten.


03. Mai 2020

Leider hat eines der zuletzt geborenen Babys es nicht geschafft.

Es wurde liebevoll beerdigt.

Komm gut über die Regenbogenbrücke, kleiner Luca!


02. Mai 2020

Gäääääähn … schlaft schön!

 




02. Mai 2020

Mama Nummer 3 hat heute Nacht ihre Babys bekommen.


30. April 2020

Liebe Grüße von Karla Karfunkel (jetzt Mia). Es geht ihr blendend.

Für diejenigen, die sich nicht erinnern … sie wurde im letzten Jahr mit 2 gebrochenen Beinen aufgefunden und musste notoperiert werden. Ein lieber Dank nochmal an alle Spender!!!




30. April 2020

Die nächste werdende Mama wurde gesichert ...


28. April 2020

- Ferdinand -

Wir konnten in den letzten 2 Wochen alleine in Querenhorst 19 Katzen fangen! Diese wurden kastriert, gekennzeichnet, registriert und gegen Parasiten behandelt.

Einige waren leider in einem desolaten Zustand und mussten ein paar Tage stationär bei uns in Pflege. Aber auch der Großteil ist bereits wieder ausgewildert.

Der scheue Ferdinand hatte das größte Pech. Wie lange musste er schon mit diesen schlimmen Zahnschmerzen klar kommen?

7 !!! Zähne wurden ihm im Anschluss an die Kastration gezogen und zudem ein Tumor im Rachenraum entfernt.

Ferdi war total wild, als er uns in die Falle ging. Er fauchte, knurrte, spuckte und hätte uns am liebsten in Stücke gerissen. Bei uns hat er auch noch Angst, zeigt aber keinerlei Aggression mehr. Er ist wahrscheinlich froh, seine furchtbaren Schmerzen los zu sein.

Alleine Ferdis Behandlung hat uns 420€ gekostet ...🤒😔

Überweisung

EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC - NOLADE21GFW

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).




28. April 2020

Die nächste Mamakatze hat ihre Babys in Sicherheit geboren ...


26. April 2020

Heute Nacht wurden die ersten Babys geboren ...


22. April 2020

- Fundkater Seggerde -

Wer kennt diesen zutraulichen Kater?

Der Pflegezustand ist dürftig. Er ist von Zecken übersät, stark von Flöhen befallen, verwumt und hat Ohrmilben!


21. April 2020

https://www.facebook.com/800335496647139/posts/4280223158658338/


18. April 2020

Schönes Wochenende!!!


15. April 2020

http://chng.it/mzd7Ds9pyJ


14. April 2020

Ihr Lieben, welche die Geschichte von Sir Archie berührt hat.

Er und viele weitere Hunde teilten dasselbe Schicksal.

Die Hunde, die sich auf dem Hof befunden hatten, konnten zwar in Sicherheit gebracht werden, aber es ist noch nicht vorbei!

Die verantwortliche Frau hat immer noch Hunde! Bitte unterschreibt und teilt die Petition, damit diese Frau hoffentlich nie mehr Tiere halten darf!

Die Zeit drängt! Die Zeichnungsfrist läuft bald ab!

http://chng.it/mzd7Ds9pyJ






13. April 2020

Hallo Ihr Menschen.

Wir haben dank Euch schon 950€ für die Kastrationsaktion zusammen bekommen. Da es so viele Tiere sind, benötigen wir ca. 2.500€. Wir wissen, dass es eine riesige Summe ist ...

Könnt Ihr uns helfen?

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=948853332198560&id=148904332193468


12. April 2020

- Frohe Ostern - oder - ach, Du dickes Ei -

In einer Fangaktion in Querenhorst konnten wir eine Mama mit ihren 3 Babys sichern. Der Papa ist auch gleich mit in die Falle gegangen. Er wird nächste Woche kastriert, gechipt und gegen Parasiten behandelt.

Leider wurden wir dabei auf ein weiteres, nicht ganz so kleines Problem aufmerksam gemacht. Knapp 100 Meter vom Fangort entfernt lagen um die 10 Katzen in der Sonne. Einige in einem sehr schlechten Gesundheitszustand. Es sollen insgesamt um die 20!!!! unkastrierte Katzen dort sein.
Ab nächster Woche fangen wir die Bande und lassen sie kastrieren, chippen, medizinisch versorgen.

Nach der März-Fangaktion in Walbeck stellt uns das vor eine große finanzielle Herausforderung.

Bitte unterstützt uns, damit wir alle Katzen versorgen können:

Überweisung oder Einzahlung

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).

https://paypal.me/Tierhilfewolfsburg

Bitte beachten:
Spenden sind steuerlich absetzbar. Bei einer Spende bis zu 200€ reicht dem Finanzamt der Kontoauszug (bei Spenden auf das Konto, nicht per Paypal) und Ihr benötigt keine Quittung!

Vielen Dank für Eure Unterstützung und wir wünschen Euch schöne Ostertage!







12. April 2020


10. April 2020

- Bulliger Engländer sucht kuscheliges Korbchen -

"Hello! Ich bin Sir Archie, ca. 7 Jahre alt, kastriert und wieder gut in Schuss.

An die letzten Jahre kann ich mich kaum erinnern. Nur eines weiß ich: Es war schrecklich und niemand hat sich um mich gekümmert. Hunger, Durst und Schmerzen bestimmten mein Leben.

Nun, da ich wieder gut hören, sehen und mich bewegen kann, habe ich erkannt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Ich bin ein cooler Typ, der Dich auf Spaziergänge begleitet, mit Dir kuschelt und sehr gerne alle Spiele spielt, die mit Futter zu tun haben (z.B. mit einem Kong).

Ich mag es gekämmt und gekrault zu werden und gebe Dir dafür ganz niedlich mein Pfötchen. Dafür, dass ich eine englische Bulldogge bin, bin ich ziemlich folgsam und gehe gut an der Leine.

Andere Artgenossen und Menschen, die ich treffe, finde ich interessant und möchte sie beschnuppern. Generell habe ich mit anderen Hunden keine Probleme. Da ich gut aussehe und kräftig gebaut bin, zeige ich das manchmal auch und pose ein wenig. Ein ganzer Kerl eben ;-).

Auch kläffende Artgenossen, Baulärm, Rasenmäher oder rennende Kinder bringen mich nicht aus der Ruhe.

Wenn Du einen smarten, kuschligen Begleiter suchst und Lust hast, mich ein wenig zu fordern und zu fördern, bin ich der Richtige für Dich!"

Sir Archie ist ein angenehmer Zeitgenosse. Er bellt selten (Ungeduld bei Futter) und kann ein paar Stunden alleine bleiben. Er fährt mit im Auto, im Fahrstuhl und ist allen normalen Alltagssituationen gewachsen. Aufgrund seiner Rasse soll er keine Treppen steigen müssen und benötigt etwas Pflege (z.B. wegen der Falten im Gesicht). Er passt sich gut an und lernt schnell aus seinen Erfahrungen.

Sicherlich würde ihm ein Zuhause mit anderen Hunden gefallen. Was den Umgang mit Katzen und Kindern angeht, können wir noch nicht viel sagen. Ein Jagdtrieb ist nicht vorhanden und er zeigt anderen Hunden gegenüber ein artentsprechendes Verhalten, suchte bisher keinen Streit.






10. April 2020


04. April 2020

Liebe Grüße von unserem ehemaligen Schützling Keena. Sie genießt ihr Leben in vollen Zügen.


01. April 2020

Unsere Tierarztkosten für März 2020 belaufen sich auf unglaubliche 9.023,47 €!!! Pflegekosten sind hier nicht enthalten.


31. März 2020

!!!!!!!!!! HILFE !!!!!!!!!!

- Die Hunde vom Sustrum-Moor & die Katzen vom Drachenberg -

Was sie alles ertragen mussten, kann man nur erahnen. Es bricht uns das Herz.

Riesige Wasserpfützen in den Zwingern und Außengehegen, Stromzäune und gebrochene Seelen. Augen, die Geschichten erzählen, die mehr als gruselig sind. Fast verhungert, nur noch Haut und Knochen. Schlafen im Matsch. Kälte, Kot und Urin - zitternd wie Espenlaub und aus traurigen, leeren Augen blickend konnten die vielen Häufchen Elend endlich aus diesem großen Haufen Scheiße befreit werden.

Wie Ihr bereits wisst, konnten wir drei Hunde vom "Horrorhof" retten. Zwei der drei Hunde brauchen auch jetzt noch intensive, medizinische Betreuung.

Shila hatte das Glück, glimpflich davon gekommen zu sein. Sie hatte diverse Parasiten und stumpfes Fell, muss nun nur noch zunehmen und ihre Ohrenentzündung auskurieren. Sie ist eine so liebenswerte Hündin und es ist wirklich eine Schande, dass ihr mehr als fünf Jahre ihres Lebens, die sie in dieser Hölle verbringen musste, versaut und gestohlen wurden.

Sir Archie, die Englische Bulldogge, war bei der Rettung stark abgemagert. Er hatte Parasiten, schlimmen wässrigen Durchfall und einen Pilz. Beide Augen waren stark entzündet und benötigten Augenduschen. Auch seine Hautfalten und der Afterbereich wiesen starke Entzündungen auf. Zudem hatte er schlimme Zahnschmerzen und es mussten ihm drei vereiterte Zähne gezogen werden. Seine Ohren waren bereis sehr lange so stark entzündet, dass sie nur in Narkose gereinigt und behandelt werden konnten. Ihm musste außerdem, aufgrund eines Tumors, die Milz entfernt werden.

Sir Archie blüht in seiner Pflegefamilie nun regelrecht auf. Er wird rundum gut umsorgt, seine Haut täglich behandelt und gepflegt. Seit wahrscheinlich sehr langer Zeit ist er endlich wieder glücklich. Wir hoffen, dass wir eine liebevolle Familie für ihn finden werden.

Günther, die Französische Bulldogge, war bis auf die Knochen abgemagert. Er hatte diverse Parasiten, schlimmen Durchfall, Demodexmilben, einen Pilz, kaum Fell und überall Wunden. Seine Ohren waren furchtbar entzündet. Leider hat sich nun herausgestellt, dass er ein Schilddrüsenproblem hat und regelmäßig Medikamente benötigt. Er nimmt gut zu und entwickelt sich gut. Leider muss er in seinem Leben furchtbar gelitten haben. Er hat eine Zwangsstörung entwickelt und reagiert auf Manipulationen/Einschränkungen im Kopfbereich mit Aggression. Es waren mehrere!!! seiner Wirbel gebrochen ...

Später wird Günther eine hundeerfahrene Familie suchen, die das Training fortführt (Trainerempfehlungen geben wir dann mit auf den Weg). Interessenten bekommen gerne weitere Auskünfte.

Alleine in diesem Monat konnten wir 20 Katzen und Kater kastrieren lassen. Wir haben zudem eine Katze mit gebrochener Hüfte versorgen lassen, konnten einer Katze mit Sprunggelenksfraktur das Leben erleichtern und einen Streuner mit Oberarmbruch chirurgisch versorgen. Eine Katze brauchte eine Femurkopfresektion.

Leider kostet die Versorgung dieser armen, geschundenen Tiere eine riesen Haufen Geld! Der März hat uns unglaubliche 9.000 € abverlangt! Das ist wirklich Rekord! So hohe Ausgeben hatten wir innerhalb eines Monats noch nie! Aber wir verstehen es als Mission, unseren Schützlingen jegliche medizinische Versorgung zukommen zu lassen, die sie benötigen.

Wir brauchen Eure Unterstützung! Wir wissen, dass es für alle da draußen im Moment nicht leicht ist.

Bitte helft jedoch, wenn es Euch möglich ist, den armen Seelen mit Eurer Spende.

Bitte spendet, damit wir weiterhin helfen können.

Überweisung oder Einzahlung

EMPFÄNGER - Tierhilfe Wolfsburg e.V.

IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07

BIC - NOLADE21GFW

BETREFF - Spende

Oder über Paypal an

tierhilfe.wolfsburg@t-online.de

(Hier bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden)

Für Spenden bis 200 Euro akzeptiert das Finanzamt Euren Kontoauszug. Für eine erforderliche Spendenbescheinigung gibt bitte im Verwendungszweck Euren Namen und die vollständige Anschrift an.

JEDER EURO ZÄHLT!!!

DANKESCHÖN!!!










27. März 2020


26. März 2020


25. März 2020

- Misses Plüsch -

Endlich konnte die süße, flauschige Katzendame gefangen werden. Ihre Geschwister und ihre Mama waren nicht so schlau wie das ca. 6 Monate alte Katzenmädchen.

Leider ist sie noch sehr ängstlich Menschen gegenüber. Potentielle Familien sollten also die notwendige Portion Geduld mitbringen.

Misses Plüsch ist bei Abgabe kastriert, gechipt, entfloht, entwurmt und geimpft.

Liebe Familien dürfen sich gerne per PN melden!


24. März 2020

Bitte unterschreibt und teilt diese Petition!!!

Wir haben gerettete Hunde von dort aufgenommen.

Es ist entsetzlich und furchtbar traurig.

Diese Person soll bitte nie wieder Tiere halten dürfen.

Bitte helft uns dabei.

Danke!

chng.it/9L7XYqF9Wy


24. März 2020

- Lucy -

Diese hübsche, verschmuste Katzendame sucht ein schönes Zuhause bei liebevollen Menschen.

Sie ist 7 Jahre alt, kastriert, geimpft, gechipt, entfloht unde entwumt.

Interessenten dürfen sich gerne melden.



24. März 2020


23. März 2020

MeepMeep sagt "Gute Nacht".

Schlaft schön.


20. März 2020

Bleibt gesund!!!


19. März 2020

- Elsa -

Leider wurde die süße, zahnlose Katzenomi in letzter Zeit dolle vom Pech verfolgt. Eine lange Geschichte ...

Dank der Graslebener Mädels konnte die liebe Maus ordentlich versorgt werden und hatte eine schöne letzte Zeit.

Leider litt Elsa an einer fortschreitenden Lähmung, die es ihr zu guter letzt unmöglich machte, sich fortzubewegen. Tierschutz bedeutet auch, Wege zu gehen, die einem das Herz brechen.

Liebe Jana, danke, dass Du Dich in letzter Zeit so rührend um Elsa gekümmert hast. Durch Dich konnte sie die Sonnenstrahlen und den Frühling noch erleben und ein letztes Mal die Vögel zwitschern hören.

Liebe Elsa, nun bist Du da, wo Du keine Schmerzen haben musst. Du kannst unbeschwert laufen, Mäuse und Schmetterlinge jagen und auf die höchsten Bäume klettern. Du wirst für immer in unseren Herzen bleiben und es gab so viele Leute, die Dich geliebt haben.




18. März 2020

- Ohnezahn -

Er hat es einfach verdient, ein schönes Zuhause zu bekommen.

Dieser süße, kastrierte Kater mittleren Alters sucht eine neue Familie.

Er benötigt zwingend Freigang und viiiiiiiiieeeeeeeele Streicheleinheiten.

Wer kann ihm viel Liebe schenken?



15. März 2020

- Kartoffelpuffer und Katjes -

Beide haben die Operationen gut überstanden.

Katjes ist total schmusebedürftig. Kartoffelpuffer hingegen sehr, sehr ängstlich. Wir haben vesucht, ihn mit Käsepaste zu bestechen. Die Käsepastentube ist jetzt leider komplett durchlöchert ... Es wird echt schwer, solch einen wilden Kater ruhig zu halten. Wenn er nur verstehen würde, dass es hier alle gut mit ihm meinen ...

Kartoffelpuffer

Kartoffelpuffer

Katjes

Katjes


14. März 2020

- Granny -

Die süße, liebenswerte, phantastische Katzendame ist eine der Katzen, die bei unserer Fangaktion gesichert wurde. Sie hatte eine ganz, ganz schlimme Gebärmuttervereiterung und die Operation war wirklich sehr schwierig und besonders hart für die arme Katzenlady.

Ca. 10 Jahre alt ist die schwarz-weiße Schönheit mit den Kulleraugen. Nur noch 2 Zähnchen hat sie im Maul.

Sie möchte nicht zurück. Sie sehnt sich nach einer eigenen Familie, in der sie viel Liebe erfahren darf und Freigang erhält.

Wer fasst sich ein Herz? Granny ist kastriert, gechipt, entfloht und entwurmt und bei Abgabe auch geimpft.

Interessenten melden sich gerne per PN!


13. März 2020

- Die 3 Musketiere und Kartoffelpuffer -

Liebe Jana, Carola und Kathleen!

Was Ihr alleine diese Woche gewuppt habt, ist wirklich klasse! 7 Streuner habt Ihr gefangen. Durch Euch konnten sie kastriert, gekennzeichnet und registriert werden. Einigen von ihnen habe Ihr mit ziemlicher Sicherheit das Leben gerettet.

Die Kater hatten furchtbare Zähne und mussten den ein oder anderen Zahn beim Tierarzt lassen. Ein Kater hatte zudem Atemprobleme und ziemlich fiesen Schnupfen.

Die Mädels hatten fast alle Veränderungen in der Gebärmutter; zwei von ihnen sogar eine Gebärmuttervereiterung.

Alle haben die Operationen gut verkraftet und sind auf dem Weg der Besserung.

Heute, zur Krönung der Woche, wurde in Grasleben ein armer Streunerkater von einem Auto angefahren. Das Auto fuhr einfach weiter und der arme Kerl schleppte sich voller Schmerzen in ein Gebüsch.

Auch Kartoffelpuffer ist nun operiert und schläft seinen Rausch aus. Wir hoffen, dass alles gut verheilt.

Danke an die 3 Musketiere Jana, Carola und Kathleen! Besonders im Namen der Tiere!!!

Katjes befindet sich weiterhin auf dem Weg der Besserung.

Danke an alle für den grandiosen Zusammenhalt, Ihr spendet immer so fleißig und macht es uns dadurch möglich, zu helfen!!!



09. März 2020

- Klebi und Catman (Skunky und Funky) -

Die beiden Brüder suchen ein gemeinsames Zuhause.

Also sie gefunden wurden, waren sie dem Tod näher als dem Leben. Sie wurden liebevoll gepäppelt und haben es geschafft!!!

Jetzt sind Klebi und Catman ca. 5,5 Monate alt und fit wie kleine Turnschuhe. Beide sind sehr liebevoll miteinander, aber auch zu ihrem Menschen. Sie spielen viel und gerne, benutzen brav ihre Toilette und sind durch und durch verschmust.

Klebi ist sehbehindert, weitere Informationen darüber gibt es gerne in einem persönlichen Gespräch am Telefon.

Wir suchen ein Zuhause ohne Freigang, gerne mit einem katzensicheren Balkon.

Bei der Vermittlung sind die Brüder gechipt, geimpft, entfloht und entwurmt. Derzeit wohnen sie in 38165 Lehre und können gerne besucht werden.



07. März 2020

https://nordnews.de/horror-tierschutzhof-geraeumt-68-hunde…/

https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1545091038978477&id=190885407732387

https://www.facebook.com/1107900499234894/posts/3152532268105030/...Weiterlesen













07. März 2020

Danke, lieber Dennis!!!

https;//www.facebook.com/125739757449959/posts/3117807844909787/

 

Marmeladenzauber 5. März

 

Aktion Frohe Ostern auch für die Findel Tiere.

VON JEDEM VERKAUFTEN EI MIT EIERLIKÖR-100ML INHALT SPENDEN WIR 1€ AN DIE TIERHILFE WOLFSBURG.

Für nur 8€ kannst Du also doppelt genießen!!!

ACHTUNG

Die Eule meinte, wir sollten von jeder Bestellung, die über www.marmeladenzauber.de getätigt wird, 10% der Tierhilfe Wolfsburg für ihre Racker spenden. Und das Gute ist, im Umkreis von 15km rund um Wolfsburg liefern wir ab einem Bestellwert von 10€ frei Haus. Einfach bei der Bestellung unter Bemerkung "THW" vermerken und mit Genuß etwas Gutes tun.


04. März 2020

Grüße von ehemaligen Schützlingen :-)

Winter & Floppy

Karla

Elmo

Silvester


03. März 2020

Unsere Tierarztkosten für Februar 2020 belaufen sich auf 2.510.59 €. Pflegekosten sind hier nicht enthalten.


03. März 2020

- MeepMeep -

Boah ... erst schleppste mich zum Tierarzt und dann weckst Du mich?

MeepMeeps Schilddrüsenwerte wurden heute gecheckt und sind im grünen Bereich! JUCHUUUUU!

Jetzt muss die Gute noch ca. 500g zunehmen und kann dann hoffentlich operriert werden.

Am liebsten hat sie eine bestimmte Sorte Päppelfutter. Kannst Du ein paar Dosen beisteuern?

https://www.amazon.de/hz/wishlist/ls/23MDTUDO33DSA

Die Mulde wird dann wohl nicht mehr halten ...


02. März 2020

- Katjes -

Und weil gerade eh alles so anstrengend ist und beschissen läuft ...

Na, wir sind's, der Verein, der die ganzen Knochenbrüche abbekommt und die Tiere deswegen NICHT einschläfern lässt.

Eins unserer kastrierten Streunermädels hat einen ganz fiesen Bruch und muss dringend operiert werden. Und wir haben erst heute unsere Februar Rechnung von 2.450€ gezahlt.

Der März wird voraussichtlich alles toppen!

Katjes wurde heute in die Klinik gebracht. Wer kann uns (bitte) bei den Kosten unterstützen?

Überweisung oder Einzahlung

 

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW
BETREFF - Operation Katjes

 

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de (bitte "Geld an Freunde senden" anklicken. Es fallen sonst Gebühren an, welche von der Spende abgezogen werden).



02. März 2020

Wir kommen dem Ende ein ganzes Stück näher ... es werden noch Plätze gesucht!

https://www.facebook.com/1107900499234894/posts/3139326379425619/





27. Februar 2020

- MeepMeep -

4 Wochen ist es jetzt her ...

Vor 4 Wochen wurde die kleine Maus eingesammelt. Auf 2 kg abgemagert, das Fell war ihr ausgegangen und sie hatte Durchfall. Ein Häuflein Elend ... der Tierarzt riet dazu, die süße Maus einzuschläfern. Unter dem Bauch Tumore, die Zähne nicht in Ordnung. Die arme Katze ... sie sah so schlimm aus.

Das Fell, der Durchfall, die Abmagerung. Das alles sind Anzeichen für eine Schilddrüsenerkrankung. MeepMeep und wir entschieden uns, zu kämpfen. Das große Blutbild bestätigte den Verdacht.

2x am Tag ein Schildrüsenmedikament ... nicht viel mehr kostete es, dieses Leben zu retten. MeepMeep (die übrigens den halben Tag "erzählt" und einen förmlich anbrüllt) hat in der Zeit 500g zugenommen. Sie frisst mit gutem Appetit und rollt sich sofort auf dem Schoß zusammen, sobald man vor ihr sitzt.

Wir sind sehr zuversichtlich, dass sie in 4 Wochen operiert werden kann. Am schwersten wird es sicherlich werden, ein Zuhause für die Katzenlady zu finden .... Wer will schon alte Katzen, die auch noch Medikamente brauchen?

Ehrlich gesagt? Es ist uns scheiß egal, wie lange es dauert. Jeder Topf findet seinen Deckel.

Danke, dass Ihr uns durch Eure Spenden ermöglicht, zu helfen!




Nach 4 Wochen:



26. Februar 2020

- Der Horror-Schutzhof -

Update 03.03.2020:

Wir können jetzt mehr Informationen herausgeben!

Der federführende Verein der Aktion vor Ort ist "Mensch mit Tier - Wir helfen Dir e.V."

https://www.facebook.com/MenschmitTierwirhelfenDireV/?fref=ts

Spenden für die tierärztliche Versorgung können nun auch direkt an diesen Verein gehen.

Spendenkonto: Sparkasse Emsland - IBAN: DE95 266 5000 1109 1077 089 BIC: NOLADE21EMS

Stand 02.03.2020:

Noch 17 Hunde - bitte weiter teilen! Bedingungen müssen erfüllt sein! Keine Herausgabe ohne Paragraf 11! Und nicht an Privatpersonen!

KEINE ANRUFE BITTE !

Wir unterstützen und sammeln Spenden für die tierärztliche Versorgung. Die Koordination muss aber bitte zunächst über "Chance zum Leben e. V." erfolgen, um den Überblick zu behalten. Bitte PNs an diesen Verein. Wir unterstützen dann dort.

https://www.facebook.com/190885407732387/posts/1535234456630802/


18. Februar 2020

- Semmel und Brösel -

Im Rahmen einer Kastrationsaktion konnten unter anderem diese beiden Brüder und ihre beiden Geschwister gefangen werden.

Sie sind ca. 6 Monate alt, nun kastriert, gechipt, entwurmt und bei Abgabe geimpft.

Brösel hat sich heute schon ordentlich durchkraulen lassen, Semmel hingegen ist noch ängstlich.

Alle 4 Kater suchen zeitnah ein Zuhause bei liebevollen, verständnisvollen Familien!

Interessenten melden sich gerne per PN!



15. Februar 2020

Mein Bruder und ich werden nie erfahren, was es heißt, eine Familie zu haben.#

Wir beide haben schwarzes Fell und sind bei Fremden  noch schüchtern. Ich habe leider nur ein funktionierendes Auge. Manche Menschen finden uns hässlich ...

Wir zwei süßen Kerle sind doch noch fast Babys ... erst 7 Monate alt ... aber auch mit 7 Monaten gibt man irgendwann die Hoffnung auf.


03. Februar 2020

Unsere Tierarztkosten für Januar 2020 belaufen sich auf 4.543,16 €!!! Pflegekosten sind hier nicht enthalten.


01. Februar 2020

Sie sucht schon so lange ...

Latzi Lou sucht eine liebevolle Familie. Sie ist ca. 8 Jahre alt und eine sehr liebe Katze. Sie schläft viel, schmust für ihr Leben gerne und spielt viel mit ihren Menschen. Sie sucht ein Zuhause mit Freigang in einer ruhigen Wohngegend. Eine freundliche Katze in ihrem Alter ist sicher kein Problem für sie. Lou ist kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt und entfloht. Sie wohnt zur Zeit in 38165 Lehre und freut sich über Besuch :-).


30. Januar 2020

- Haut und Knochen -

Da sitzt dieses Häufchen Elend. In jeder freien Sekunde reißt sie sich verzweifelt das Fell von ihrem ausgemergelten Körper. Sie wiegt nur 2 kg. Jeder einzelne Knochen ist zu spüren.

Das erste Mal, als wir sie gefüttert haben, wurden ihre Pupillen ganz, ganz groß. Panisch umklammerte das kleine Katzenmädchen den Napf und schlang das Futter fast in einem Zug herunter. Mit lautem Geknurre und innerhalb weniger Sekunden war alles aufgefressen.

Sie hat diesen wissenden Blick. Jenen, den all die haben, die schon so viel Scheiße durchmachen mussten.

Trotz allem strahlt sie von innen und ist auf ihre Art schön.

Wie kann ein Mensch sein Haustier nur so verwahrlosen lassen?

Für diesen katastrophalen Allgemeinzustand ist die alte Katzenlady gut beisammen. Selbst die Blutwerte sind, bis auf die Schilddrüse (die Auslöser dieses ganzen Dilemmas ist), nicht drastisch verändert.

Sie ist FIV/FELV negativ, frisst uns die Haare vom Kopf und wird auf ein Schilddrüsenmedikament eingestellt.
Bitte drückt die Daumen! Jeder hat eine Chance verdient.

 

Danke an die liebe Katie für das Einsammeln der Kleinen!

Wer hilft uns, die Behandlungskosten zu bezahlen?

Überweisung oder Einzahlung an

Tierhilfe Wolfsburg e.V.
IBAN - DE 61 2695 1311 0011 0661 07
BIC - NOLADE21GFW

Oder über Paypal an tierhilfe.wolfsburg@t-online.de.


24. Januar 2020

- Sparrow -

Unser lieber Sparrow ist derjenige unter den vier Geschwistern mit dem meisten Glück. Bis auf eine Stecknadelkopf große Hornhautnarbe hat er keinen Augenschaden zurück behalten. Mit der Kastration wurden ihm die Tränennasenkanäle gespült und mittlerweile ist Sparrow auch geimpft. Er darf ab nächster Woche in ein liebevolles Zuhause ziehen!

Der ca. 6 -7 Monate alte Kater hat noch etwas Angst vor Fremden und braucht liebevolle Menschen!


24. Januar 2020

Aschenbrödel und Paulchen hatten diese Woche ihre Augenoperation. Sie haben alles gut überstanden und konnten gleich mit kastriert werden.


22. Januar 2020

Danke für die tolle Aktion!<3

https://www.facebook.com/557836977939610/posts/1238304026559565/ 


22. Januar 2020

- Klebi -

Gestern hatte unser Klebi endlich seine Augenoperation.

Wir hätten niemals geglaubt, dass er beide Augen behalten kann. Die Verklebungen wurden gelöst und er kann tatsächlich auf beiden Augen ein kleines bisschen sehen.

Und noch eine gute Nachricht:

Er zieht gemeinsam mit seinem Bruder um.

Fräulein Puschel hat auch eine Zusage für ein tolles Zuhause bei ganz lieben Menschen. Sie muss nur noch etwas zunehmen. Fräulein Puschel hängt dolle hinter ihren Brüdern. Sie hat gerade mal 900 g. Ihre Brüder bereits je 1600 g.

Drückt die Daumen!!!

Drp<3

21. Januar 2020

- Salem sucht noch -

Hallo liebe Leute!

Mein Name ist Salem und ich suche eine liebe Familie, um die ich mich kümmern kann. Ich bin total verschmust und kuschelig, etwas sensibel, kann aber auch ordentlich aufdrehen.

Ich hätte in Zukunft gerne Freigang, da ich keine weiteren Katzen in meinem neuen Zuhause möchte. Bin etwas grob zu ihnen ... dominant sagt mein Pflegefrauchen. Aber ich liebe die Menschen und möchte Euch einfach nicht teilen.

Ich bin bereits kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Besuchen könnt Ihr mich in 38165 Lehre. Ich freue mich auf Euch :-).



18. Januar 2020

Ich verstehe es nicht ... kann mich niemand lieben, nur weil ich anders bin?


17. Januar 2020

Schlaft schön!


16. Januar 2020

- Achterbahnfahrten -

Es geht drunter und drüber. Viele Kastrationen, viele Neuzugänge, viele Katzen, die noch keine einzige Anfrage haben:

In den Steimker Gärten konnte noch ein weiteres Kitten gesichert werden.

In Bahrdorf wurde das letzte von 5 Kitten gefangen.

Diese Woche konnten 8 Katzen kastriert werden.

Ein sehr kranker Kater aus Bahrdorf wurde gefangen und behandelt.

Und fast allen Streunern mit Kastration mussten Zähne gezogen werden ...

Es ist wirklich sehr arbeitsintensiv und nervenaufreibend.


14. Januar 2020

- Praktikanten/Zukunftstag -

Wir können  leider keine Praktikanten oder Kids für den Zukunftstag annehmen.

Wir sagen DANKE für Euer reges Interesse. Nur können wir das leider nicht wuppen; denn wir leisten die ehrenamtliche Arbeit für den Verein zusätzlich zu unseren  eigentlichen Berufen, denen wir täglich nachgehen.


13. Januar 2020

- Salem -

Suuuuper lieber, ver